Windlichtkarte Heilige Nacht

Das dritte Projekt des Weihnachtsworkshops war eine Windlichtkarte,

Teelichtkarte Heilige Nacht, Stampin up

die ich euch bereits bei der Blogparade im September gezeigt habe (dort findet ihr auch noch weitere Bilder zu dieser Karte).

 

Aufgrund der großen Nachfrage, habe ich hier eine Anleitung für euch :

Mit dem Stempelset “Heilige Nacht” wird die Außenkarte auf der Vorderseite mit Sternen und Schrift in weiß bestempelt oder embost.

Mit den Edgelits Formen “Bethlehem” werden in Savanne die Teile oben ausgestanzt.

Die Innenkarte wird wie oben auf dem Bild gefaltet.

Anschließend werden die Fenster und der Stern mit den Framelits “Stickmuster” und den Engelits Formen “Bethlehem” mit der Bigshot ausgestanzt, die weißen Seitenteile in Savanne bestempelt und die Sterne in weiß embost.

Auf der Rückseite wird nun das Pergamentpapier aufgeklebt

und anschließend die zusätzlichen ausgestanzten Teile darüber geklebt, damit das Pergamentpapier nicht mehr sichtbar ist.

Auf der rechten Seite wird nun Kleber aufgetragen

und bündig auf die Innenseite der Außenkarte geklebt. Das Selbe wird auch auf der anderen Seite gemacht.

Und so sollte es dann aussehen.

Zum Schluß werden noch die ausgestanzten Häuser auf die Innenkarte ins Fenster eingeklebt

und auf die Außenkarte mit Abstanzhaltern befestigt.

Auf dem Bild seht ihr gut den Unterschied zwischen Embossing (rechts) und weiße Craft Stempeltinte (links).

Ich wünsche euch viel Spaß beim nachbasteln.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

4 Gedanken zu „Windlichtkarte Heilige Nacht

  1. Although I do not speak your language – I think this Christmas card is absolutely lovely. Your blog has inspired me to try to adapt some of your ideas. Thank you for sharing your wonderful creations, take care, Iris.

  2. Liebe Andrea,
    vielen Dank für deine Frage bzw. deinen Hinweis. Der Fehler liegt bei mir, es tut mir sehr leid, ich habe statt 14,85cm ausversehen 10,85cm geschrieben. Ich habe es in der Anleitung bereits geändert.
    Liebe Grüße Dorothea

  3. Hallo 🙂

    Ich bin eine unbekannte Mitleserin hier und freue mich sehr über diese Anleitung. Danke! Aber ich habe da mal eine Frage, weil ich mit den Maßen leider nicht zurecht komme *schnüff* Bei der 2. Hälfte vom ganzen (?) A4 Bogen heisst es: “Bei 10,85 cm falten und dann links und rechts (Ich bin von der vorhandenen Linie ausgegangen) davon bei je 7 cm falzen” Dann habe ich links aber nur noch ein ganz kleines Stück “über” (4 cm) Soll das so oder bin ich einfach nur zu doof dafür *grins* Tausend Dank im voraus und viele Grüße aus Hamburg. Andrea Thiede

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.