Archive

Blogparade – Thema Weihnachtsverpackungen

Weihnachten rückt immer näher, deshalb ist das Thema der heutigen Blogparade Weihnachtsverpackungen.

Gerade zu Weihnachten verschenkt man doch gerne mal einen Gutschein, um diesen schön zu verpacken, möchte ich euch heute zu diesem Thema weihnachtliche Gutschein-Verpackungen zeigen.

Gutscheinvrpackungen, Stampin up

So läßt sich jeder Gutschein individuel verpacken.

 

 

 

Verwendet habe ich bei dieser Box die Thinlits”Tannen und Zapfen” und Weihnachtliche Worte, die Stempel “Holzhintergrund” &”Tannenzauber” und die Prägeform “Im Wald”.

Auch bei dieser Verpackung kamen die Thinlits “Tannen und Zapfen” zum Einsatz, sowie die Prägeform “Tannenzweig” und das Stempelset “Tannenzauber” sowie “Kleine Wünsche”.

Bei dieser Version habe ich das schöne Stempelset “Heilige Nacht” und die Edgelits Formen Bethlehem verwendet.

Eine Anleitung zur Grundverpackung habe ich bei Stempeleinmaleins gefunden.

Ich hoffe, euch gefallen meine Gutschein-Boxen. Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen. Für noch mehr Weihnachtsinspirition schaut einfach bei Stempelwiese vorbei, dort seht ihr, was meine Demokolleginnen schönes gezaubert haben.

Weihnachtskarte

Heute möchte ich euch mal wieder eine Karte mit der “Floating letters“ Technik zeigen.

Weihnachtskarte mit Schneeflocken, Jahr voller Farben, Stampin up

Ich finde Karten mit dieser Technik einfach toll, da sie schnell gemacht sind und einen tollen Effekt haben.

Bei dieser Karte habe ich mit dem Stempelset “Jahr voller Farben” und Stempelfarbe in Jeansblau und Pazifikblau gearbeitet. Zum Schluß kamen noch ein paar Glitzersteinchen zum Einsatz.

Vor einer Weile habe ich euch hier bereits schon mal eine Weihnachtskarte mit dieser Technik gezeigt.

Merken

Windlichtkarte Heilige Nacht

Das dritte Projekt des Weihnachtsworkshops war eine Windlichtkarte,

Teelichtkarte Heilige Nacht, Stampin up

die ich euch bereits bei der Blogparade im September gezeigt habe (dort findet ihr auch noch weitere Bilder zu dieser Karte).

 

Aufgrund der großen Nachfrage, habe ich hier eine Anleitung für euch :

Mit dem Stempelset “Heilige Nacht” wird die Außenkarte auf der Vorderseite mit Sternen und Schrift in weiß bestempelt oder embost.

Mit den Edgelits Formen “Bethlehem” werden in Savanne die Teile oben ausgestanzt.

Die Innenkarte wird wie oben auf dem Bild gefaltet.

Anschließend werden die Fenster und der Stern mit den Framelits “Stickmuster” und den Engelits Formen “Bethlehem” mit der Bigshot ausgestanzt, die weißen Seitenteile in Savanne bestempelt und die Sterne in weiß embost.

Auf der Rückseite wird nun das Pergamentpapier aufgeklebt

und anschließend die zusätzlichen ausgestanzten Teile darüber geklebt, damit das Pergamentpapier nicht mehr sichtbar ist.

Auf der rechten Seite wird nun Kleber aufgetragen

und bündig auf die Innenseite der Außenkarte geklebt. Das Selbe wird auch auf der anderen Seite gemacht.

Und so sollte es dann aussehen.

Zum Schluß werden noch die ausgestanzten Häuser auf die Innenkarte ins Fenster eingeklebt

und auf die Außenkarte mit Abstanzhaltern befestigt.

Auf dem Bild seht ihr gut den Unterschied zwischen Embossing (rechts) und weiße Craft Stempeltinte (links).

Ich wünsche euch viel Spaß beim nachbasteln.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Teelichtkarte mit Schneeflocken

Das zweite Projekt des Weihnachtsworkshops war eine Teelichtkarte.

Teelichtkarte mit Schneeflocken, Jahr voller Farben, Stampin up

So lassen sich neben Weihnachtsgrüßen auch ein paar Teelichter verschenken.

Verwendet haben wir bei dieser Karte Farbkarton und Stempelfarbe in Himmelblau und Petrol, die Handstanze “gewellter Anhänger”,

sowie die Stempel “Jahr voller Farben” und die Thinlits “Aus jeder Jahreszeit”. Der Spruch stammt aus dem Stempelset “Tannenzauber”.

Und hier seht ihr das Ergebnis meiner Teilnehmerinnen.

 

Merken

Merken

Merken

Weihnachtskarte Heilige Nacht

Das erste Projekt meines Weihnachtsworkshops war eine Karte mit der “Floating letters Technik.

Weihnachtskarte heilige Nacht, Stampin up

Zuerst wird das Papier wie gewünscht bestempelt, anschließend werden die Buchstaben mit der Bigshot ausgestanzt und mit Abstanzhalter wieder in die Lücken geklebt, so gibt es einen tollen Effekt. Vor kurzem habe ich euch hier schon mal eine Herbstkarte mit dieser Technik gezeigt.

Verwendet haben wir bei dieser Karte das Set “Heilige Nacht”, Farbkarton und Stempelfarbe in Savanne und Schokobraun und für die Sterne goldene Stempelfarbe. Die Idee zu dieser Karte habe ich bei sigridsmeineart.blogspot.de gesehen und fand sie wunderschön.

Auch meinen Teilnehmerinnen hat die Karte sehr gut gefallen.

Hier seht ihr, ihre Ergebnisse.

Merken

Weihnachtliche Gastgeschenke

Für meinen heutigen Weihnachts-Workshop habe ich für meine Gäste kleine weihnachtliche

Sour-Cream-Verpackungen gewerkelt.

weihnachtliche Goodies, Sour-Cream-Verpackung

Verwendet habe ich dazu die Framelits “Stickmuster” und die Prägeform “Leise rieselt”.

Die Schneeflocke ist mit den Thinlits “Aus jeder Jahreszeit” ausgestanzt, die Schrift ist mit Silber embost und stammt aus dem Stempelset “Tannenzauber”.

Verpackt habe ich darin ein passendes Teelicht.

In den nächsten Tagen zeige ich euch die Projekte des heutigen Workshops.

Schaut einfach wieder vorbei.

 

Merken

Blogparade – Thema Herbst/Winterkatalog 2017

Hallo und Herzlich Willkommen auf meinem Blog. Heute gibt es wieder eine Blogparade vom Team Stempelwiese, diesmal dreht sich alles um den neuen Herbst-Winterkatalog.

Es ist zwar noch eine Weile hin bis Weihnachten, aber ich finde man kann gar nicht früh genug mit den Vorbereitungen anfangen, so habe ich mich für eine Weihnachtskarte entschieden.

Teelichtkarte Heilige Nacht, Stampin up

Verwendet habe ich das Stempelset “Heilige Nacht” und die Edgelits Formen Bethlehem. Die Schrift und die Sterne sind mit weiß embost. Das besondere dieser Karte kommt zum Vorschein, wenn man sie aufklappt…

Teelichtkarte Heilige Nacht, Stampin up

Es ist eine Teelichtkarte. Gerade in der Weihnachtszeit, wenn es früh dunkel wird und draußen kalt ist, finde ich es schön Kerzen anzuzünden. Diese Karte kann man also nicht nur für Weihnachtsgrüße verwenden, sondern man kann ein Teelicht dahinter stellen und sie leuchtet.

Und so sieht die Karte von oben aus. Sicherer ist natürlich ihr verwendet ein LED-Teelicht.

Leider sieht man auf dem Bildern nicht, daß der Stern auch leuchtet. Um den Effekt zu verstärken, könnte man auch gelbes Pergamentpapier hinter den Stern kleben oder die Kerze höher stellen.

Die Karte läßt sich ganz einfach zusammen klappen, so kann man sie auch gut verschicken.

Gefällt dir meine Teelichtkarte? Möchtest auch du so eine Karte gerne basteln? Dann melde dich zu meinem Weihnachtsworkshop am 8.10. an, da werden wir diese Karte und noch andere tolle Karten gestalten. Genaue Infos zur Anmeldung findest du hier.

Ich hoffe, dir hat mein Beitrag gefallen und ich konnte dich etwas inspirieren. Über einen Kommentar würde ich mich wie immer sehr freuen. Für noch mehr Inspiration zum Thema: Herbst- Winterkatalog schau einfach bei Stempelwiese vorbei, dort siehst du, was meine Demokolleginnen schönes kreiert haben.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Verpackung für Lebkuchenbad mit Anleitung

Heute gibt es den letzten weihnachtlichen Beitrag, diese süßen Verpackungen wollte ich euch einfach noch zeigen.

Verpackt ist darin ein Lebkuchenbad,

.

was perfekt zu den Stempeln: “ausgestochen weihnachtlich” und dem Papier “Zuckerstangenzauber” passt.

Die Idee zu dieser Packung habe ich bei Heike Böhme gesehen, sie hat diese Verpackung allerdings aus zwei Teilen gemacht, ich habe sie aus einem Stück Papier gemacht.

Anleitung:

Papier in Glutrot mit den Maßen: 27 x 14cm

an der langen Seite falzen bei 8 / 9,5 / 17,5 / 19cm

an der kurzen Seite rechts und links bei 1,5cm falzen

alles wie auf dem Bild zuschneiden und an der rechten Seite eine Rundung ausschneiden

nun an den Klebelaschen zusammen kleben

und mit Desingerpapier bekleben und dekorienen.

Verschlossen ist die Packung mit einem Magnet, den ich unter das Papier geklebt habe.

Passend zu dem Bad, habe ich noch Merci-Schokolade mit dem Desingerpapier umklebt und in der schmalen Cellophantüte von Stampin up verpackt.

Hier seht ihr noch ein Geschenkset, daß ich zu Weihnachten verschenkt habe. Ich finde das Papier: “Zuckerstangenzauber” einfach toll.

Ich hoffe, euch gefallen meine Sachen. Über einen Kommentar würde ich mich wie immer sehr freuen.

Weihnachtliche Zierschachtel

Weihnachten ist zwar vorbei, aber ich möchte euch noch ein paar weihnachtliche Sachen zeigen die ich verschenkt habe. Mit der Zierschachtel von Stampin up lassen sich schnell und einfach schöne Geschenkverpackungen für jeden Anlass machen.

Diese Schachtel habe ich passend zu der Engelkarte gemacht, die ich euch in meinem letzten Beitrag gezeigt habe. Verwendet habe ich wieder die Prägeform:”Glückssterne”, die Thinlits: “weihnachtliche Worte”, die Engelform von Alexandra Renke und die Stempel: “winterliche Worte”.

Bei dieser Schachtel habe ich die Prägeform “im Wald”, die Framelits”fröhliche Anhänger und die Stempel ” drauf und dran” verwendet.

In diese süßen kleinen Zierschachteln lassen sich kleine Geschenke, wie zum Beispiel Schmuck, Teelichter oder auch Süßigkeiten verschenken.

Engel-Weihnachtskarten

Heute möchte ich euch diese Engel-Weihnachtskarte zeigen, auch diese habe ich schlicht in den Farben weiß-gold-savanne gehalten.


Verwendet habe ich die Prägeform: “Glückssterne”, Die Thinlits: “Tannen und Zapfen” und die Stempel aus dem Set: “Tannenzauber”

Der Engel ist von Alexandra Renke.

Ich finde Engel gehören zu Weihnachten einfach dazu, und einen Engel kann doch jeder von uns gebrauchen.

Ich wünsche euch schöne, friedliche und stressfreie Feiertage.